# 9 Es ist nicht mein Problem

Ertappt Ihr Euch eigentlich auch öfter dabei zu denken 'was werden jetzt die Leute von mir denken/sagen?' Jahrelang hat mich diese Frage begleitet. 

- Du darfst nicht zu sehr aus Dir herauskommen

- Darfst nicht zu viel von Dir sagen

- Du darfst nicht zu viel trinken

- Du darfst Dir nicht dies oder jenes kaufen...

denn, was sollen die Leute denken...

Also bist Du dem Grunde nach NIE Du selbst und die Leute denken/ urteilen dennoch über Dich. Du kannst es nicht allen Recht machen, aber ganz besonders einer einzigen Person - Dir selbst!

Das musste ich auch erst verstehen und lerne es noch. Es ist nicht mein Problem, welches Bild die Menschen von mir haben, es ist deren eigene Vorstellung. Wer wirklich Interesse an mir hat, der fragt mich einfach. Ich erinnere mich sehr oft an eine Situation, die etliche Monate zurück liegt. Wir hatten Besuch, ich war wie immer "stiller Teilnehmer" um bloß nicht aufzufallen und irgendwann sagte einer, der mich noch nicht kannte in einem abweisenden Ton: "Warum bist Du so still? Ist alles Okay? - Das gefällt mir gar nicht". Ich hatte, glaube ich, gesagt, ich sei einfach immer so ruhig, aber es machte mich so wütend und absolut traurig, dass ich ins Schlafzimmer verschwand ohne mich zu verabschieden. 

Da ich heute besser damit umgehen kann, würde ich höchstwahrscheinlich oder ganz sicher sogar, frech kontern.

Ich versuche mich nicht zu verstellen, wenn mir nach singen ist, dann mach ich das einfach oder ich hüpfe unter Freunden einfach mal so rum und stopfe ihnen Servietten ins T-Shirt. Male betrunken meine Freunde an oder werde bemalt :-D. Es ist mir egal, wer mich morgens im Schlafanzug sieht, wenn ich gerade aufgestanden bin (früher war mir das peinlich). Es ist nicht mehr picobello geputzt wenn wir eine Party machen - wozu auch, der Dreck kommt ja später noch ;-).

Ich lerne mich selbst zu lieben und respektieren und zu dem Menschen zu stehen, der ich bin, denn letztlich ist alles was zählt, was ich von mir selbst denke. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0