· 

# 48 Schlaflos im Erdbeerbett

Da liege ich wieder - vor drei Stunden schön eingeschlafen und jetzt hellwach. 

Als ich noch voll im Stress war und teilweise nicht mehr wusste, wo bei der Erdbeere oben oder unten ist, schlief ich nachts wie ein Stein, war aber morgens nie ausgeschlafen sondern eher so Typ gegorener Erdbeer-Smoothie. Das lag daran, dass der Stress mich nicht mehr in die Tiefschlafphase gelassen hat, wie ich dann beim Coaching erfuhr. Erst nach dem ich ein bisschen in meinem Erdbeerköpfchen dank des Coachings aufgeräumt hatte und das Antidepressivum wirkte, schlief ich endlich gut und wachte morgens auch ausgeschlafen auf. Das tolle Gefühl des Ausgeschlafenseins blieb, aber häufig wache ich nachts auf und mein Kopfkino schaltet sich ungefragt einfach ein - so wie heute. Mindestens eine Stunde liege ich wach. Ein paar Wochen lang, konnte ich meine Gedanken mit Meeresrauschen hinterlegt mit Zenmusik verdrängen, doch irgendwann integrierten sich meine Gedanken darin und hätte ich so weitergemacht, könnte ich Euch heute vermutlich meinen ersten Erdbeersong bloggen ;-) , daher musste ich mir etwas Abwechslung verschaffen. Mittlerweile behelfe ich mir abwechselnd nach Gefühl mit Musik, lesen, einfach mit geschlossenen Augen liegen bleiben oder einem Umzug auf die Couch. Manchmal muss ich mir Gedanken auch einfach nur aufschreiben, weil sie eventuell eine gute Grundlage für den Blog sind und ich dann wirklich schlafen kann, weil der Gedanke aus meinem Kopf aufs Papier gewandert ist. 

Zum Glück reagiere ich nicht auf Vollmond, denn den bemerke ich höchstens bei anderen Menschen. Die sind nämlich tagsüber schon bekloppt, da will ich gar nicht erst wissen, was die nachts so treiben ;-) . 

 

Wie sieht es bei Euch aus mit dem Schlaf? Was macht Ihr um wieder in den Schlaf zu kommen? Reagiert Ihr auf Vollmond? Schreibt mir das gerne mal in die Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0